DIY ¦ messing altern lassen




im netz konnte ich mir diese wundervolle wandlampe ersteigern. leider habe ich kein besseres foto :(
ich war so voller tatendrang, dass ich doch glatt vergass "das vorher" per foto zu verewigen und musste auf das foto des verkäufers zurückgreifen...


jedoch war mir die gute etwas gar golden und sah einfach zu wenig antik aus. auf dem wundervollen blog von mea, wurde ich in ein geheimnis von ihr eingeweiht... und zwar wie man aus normalem metall wunderbares altes metall zaubert. 
ich war sogleich hin und weg und wusste, dass ich diese methode auch bei meiner wandlampe anwenden muss!

was du brauchst:
  • babypuder
  • schwarze und braune farbe
  • pinsel

 so habe ich bei meiner kleinen wandlampe zuerst die elektronik abgeklebt (einfach das loch wo die birne reingedreht wird)
danach mit dem sogenannten schmodder bemalt. der schmodder setzte sich bei mir aus schwarzer und brauner farbe zusammen. diese habe ich mit einem pinsel tupfend auf die goldenen elemente aufgetragen.

danach gings ans pudern!
uh machte dies spass!! und dazu riecht es auch noch sehr gut...
wichtig ist, dass der puder noch auf die feuchte farbe verstreut wird. so kann sich das ganze gut verbinden und erhält diese wunderbare patina.

 

 ich wartete nun bis die farbe trocken war und lies das überschüssige puder sanft abgleiten. ich schüttelte hierzu nur sanft die lampe und pustete auf die bearbeiteten flächen.
hier nun ein paar detailansichten... sieht cool aus oder!?!
 




danach wurde die kleine noch neu verkabelt (ich hatte hier etwas arg respekt vom alten kabelsalat und kurzschlüssen... so entschloss ich mich ein neues einzusetzen)

nun passt die liebe gut ins schlafzimmer und spedet mir licht beim lesen im bett. 

hier ein paar impressionen...





 besonders mag ich jeweils die schattenwelten, welche die lampe an meine wände zaubert...







Kommentare