Donnerstag, 16. April 2015

DIY ¦ wir malen uns ein paar marokkanisch angehauchte schüsseln



 ach ich hab auf sooo vielen einrichtungsblogs immer diese tolle marokkanische keramik entdeckt und wollte diesen stil auch in meine 4 wände bekommen.


     
  • unifarbiges geschirr
  • porzellanstifte oder farbe
 ja ist schon alles, nix mehr... legen wir los.




jetzt macht euch gedanken, wie das keramik aussehen könnte. für mich war klar, einmal mächtig mit mustern usw. also kritzelte ich drauf los... ufff ich sag euch, es geht in den nacken! tja, ich hab halt auch aufm sofa so rumgemalt... immer schön mit gebücktem rücken... gaaaaaaaaaaanz doofe idee, nach gut einer stunde hatte ich eine nackenstarre... aber sowas von! ok, ab an den tisch, da gings doch etwas entspannter zu und her...

so hab ich nun gemalt und gekritzelt... eine schüssel war top die andere leider flop.
kein grund zur panik! das tolle an dieser pozellanfarbe ist die möglichkeit alles was nicht gefällt einfach abzuwaschen. geht ganz fix! und danach nochmal ran ans malen.

was mir auch noch bei den stiften aufgefallen ist, dass diese nach einiger zeit irgendwie eintrocknen und nicht mehr ganz deckend färben. ich hab kurzerhand ein stück papier genommen und jeweils, mit der klassischen drückmethode, etwas inhalt rausgeholt. sprich 2-3 mal die spitze in den stift drücken damit flüssigkeit austreten kann. danach einfach die spitze in die flüssigkeit getunkt und weitergemalt.

wenn ihr ferig seid mit dem verzieren, müsst ihr die ganze sache gute 4 stunden trocknen lassen. 

sind diese 4 stunden durch, kommt die das geschirr für 30 min noch in den backofen bei 160° und fertig sind die teile!













Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen