das haus ¦ wände vorbereiten (war laaaaaangweilig aber muss halt sein)




dieses weekend ging so einiges! endlich konnte ich loslegen... doch wie es teilweise so ist, musst du noch so einiges an vorbereitungen treffen, um erst danach mit dem coolen stuff beginnen zu können...

bedeutet konkret: alles was noch irgendwo befestigt war, musste weg und runter von den wänden! aiaiaiai ich sag euch ich habe gefühlte 100 nägel, haken und reisnägel aus den wänden entfernt.
danach hiess es: löcher stopfen, wände reinigen und alles abkleben...

hier ein kleiner tipp wie ihr sparsam löcher stopfen könnt.

  • löcher in der wand :)
  • spachtel
  • haushaltspapier oder zeitung 
  • spachtelmasse für wände (innenbereich)

ihr seht ich hatte zum teil rieeeesen löcher, da hing so ein regal an der wand... selbst meinem darth vader wurde es mulmig, da er fast von dem schwarzen loch verschlungen wurde...



statt direkt mit der masse rein und eine halbe tube zu vergeuden, vorab etwas haushaltpapier oder zeitung als stopper ins loch drücken 


sieht danach so aus...


und nun mit der masse auffüllen...


gut mit dem spachtel verteilen


ev. die struktur der wand nachahmen oder glatt streichen, je nach wandbeschaffenheit...



 tadaaa sieht wie neu aus ;) jetzt muss es nur noch trocknen

das ganze klappt auch mit kleineren löchern!
falls es noch dübel in der wand hat, diese rauspulen...


und das loch danach analog den oberen schritten schliessen.


weiter ist wichtig bei einem alten haus, dass die wände gereinigt werden... macht nicht wirklich spass aber ist wichtig. sonst habt ihr den dreck danach in der farbe und verteilt ihn noch weiter. nee das wollen wir nicht! ich hab hierzu mit einem neuen besen die ganzen wände regelrecht abgewischt. ging recht zackig und war effizient. gröberes habe ich danach mit der handbürste oder einem feuchten lappen entfernt.


und der letzte schritt zur vorbereitung...
es wird alles mit malerband abgeklebt - fenster, türrahmen, lichtschalter, heizkörper, rohre usw den diese sollen geschützt werden, da ich andere farbe als die für die wände verwenden werde. die genaue farbauswahl erläutere ich euch in einem späteren post.


weiter musste ich auch noch den boden schützen, ich bin da etwas eigen und alle fragten mich - warum hast du da nicht so riesenplastik verlegt oder so was... ne ich machs halt mit zeitungen. erstens sind die gratis und zweitens aus papier, was danach besser recycelt werden kann. geht halt etwas länger aber du kannst dich ja auch etwas an der eigenen nase nehmen und acht geben beim streichen... so musst nicht alles abdecken wenn du nur die wände machst. bei der decke ist es natürlich ein anderes thema, hier muss der ganze boden geschützt werden...



so nun ist alles ready und abgeklebt... morgen kann es losgehen!
müde gönne ich mir nun ein bierchen auf der terasse und habe für euch noch ein wenig die abendstimmung eingefangen...










so nun aber ab ins bett, freue mich jetzt schon auf das morgige streichen der wände!


Kommentare