Donnerstag, 6. August 2015

DIY ¦ ran an den beton! part II - kerzenständer


beton, wunderschön in der farbe, robust und trotzdem kann er filigran sein...
filigran verstehe ich, dass du beton nicht immer in grossen massen verarbeiten musst, nein auch kleine dinge können aus beton entstehen...
z.b. teelichthalter oder kerzenständer
na ist eure neugierde erweckt, na dann los zum einkauf der materialien...


  • portland zementmischung fix fertig
  • wasser
  • plastikeimer oder sonst ein gefäss zum anrühren
  • öl
  • kerzen
  • gussform für kerzen (ich hab da ganz einfach ein paar plastikbecher aus dem supermarkt verwendet)
  • gummihandschuhe
  • schwingbesen oder kelle
  • mundschutz
  • unterlage als schutz für boden oder tischplatte
  • schleifpapier
  • farbe
  • geduld

so alles beisammen?
als erstes könnt ihr nun mit haushaltpapier und etwas öl eure formen ausreiben, damit der beton nicht daran haften kann...
gut, dann gehts ans anrühren des betons. danach die fixfertigmischung in den eimer und das wasser langsam unter ständigem rühren reingiessen... ah genau für alle die es zum ersten mal machen, bitte handschuhe an, so könnt ihr auch mal im beton rumwühlen... macht spass!


wenn die mischung schön glatt ist, könnt ihr die formen befüllen. ich habs mir einfach gemacht und einfach die teils reingetunkt...


danach muss es relativ schnell gehen, aus diesem grund auch nur eine form die fotografiert werden konnte... wenn ihr bemerkt, dass sich der zement verdickt, steckt eure kerzen rein!


ja und nun heisst es waaaaaaaaaaaaaarten...  unten seht ihr in der mitte eine andersfarbige/braune stelle... diese ist noch nicht ganz durch... also heisst es nochmals warten, bis alles grau ist...


  nach zwei tagen trocknungszeit, war es soweit und ich konnte nun die dinger aus ihren formen lösen und begutachten... damit ihr ein ebenmässigen betonlook in grau erhaltet, müsst ihr die kanten und oberflächen je nach bedarf noch schön abschleifen.

danach habe ich mich ans "bemalen gemacht"... die kerzenständer tunkte ich nur kurz in die farbe um den unteren teil zu gestalten... also malen ist es somit nicht wirklich :) wichtiger input: entfernt den restlichen staub gründlich! sonst will die farbe nicht so recht halten...


nach dem trocknen, strahlen sie nun um die wette...

 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen