Montag, 7. September 2015

das haus ¦ the big one





dieser post widmet sich ganz dem grossen wohnraum... hier haben wir ja schon ein wenig gewirkt, aber es war noch viel arbeit vor uns!!!

für diesen raum hatte ich eine woche zeit um das täfer / decken-holzpaneele zu streichen... da der raum 4.7 meter in der höhe misst, war es mir hier natürlich nicht möglich, einfach mal so loszulegen... ne da musste ein innengerüst her! und zwar eines, dass aus elementen besteht und somit höhenverstellbar ist und auch auf der treppe einen sicheren halt gewährleistet!

gesucht, gefunden... gerüstfirma kam, sah sich alles an und der deal war abgeschlossen... in zwei wochen sollte es losgehen! uhhh freude herrscht...

aber es musste noch so einiges vorbereitet werden!

erstens das restliche olle holzteil musste raus... ohhhh ja! also zerlegten wir den schrank, auch der wandteppich wurde entfernt und was sonst noch alles rumhing oder stand...


als zweites kam das abdecken an die reihe... plastiklanen auf die böden und die kleineren bereiche deckte ich mit zeitungen ab


gut, als nun alles schön verpackt und gereinigt war, wurde das gerüst geliefert und fachmännisch aufgebaut... am nächsten morgen konnte ich so richtig loslegen


früh stand ich auf und gönnte mir ein powerfrühstück....



stellte mir meine playlist zusammen... und hier gibts eigentlich nur eines zu hören: MASALA
play rein in die klamotte...


ab aufs gerüst und goooo!


was ist zu beachten, beim streichen von täfer / holzpaneelen:  bei meinem decken hatte es eine  (ichfluchjetztnichtinmeinemblogrum) zierspalte jeweils zwischen den einzelen holzeinsätzen... am ende willst du ja ein tolles ergebnis also bedeutet dies, dass du die spalten einzeln ausmahlen musst.... aiaiai ja das war nicht gerade der hammer... aber ich legte los um die zwischenräume ordentlich zu streichen. so sah das ganze danach aus:


danach legten wir ein zahn zu und der roller kam zum zug...
um eine gleichmässigkeit in der deckkraft der farbe zu erhalten, strichen wir im gesamten 3x über alle decken!
dachte zwar 2x sollte reichen... doch man sah gewisse schätten, was die decke unruhig und fleckig erscheinen liess... so hatten wir zwar etwas länger aber hey ich hatte ja ne ganze woche zeit und tolle unterstützung!

holz um holz arbeiten wir uns durch die decke im wohnbereich...


und dem korridor...


kontinuierlich wurde die decke immer weisser...  bis der letzte pinselstich gezogen war!


ja und nun... waaaaaaaaaaaarten und nochmals waaaaaaaaaaarten... musste trocken, glänzte ja schon noch recht krass und ich wollte es ja matt!

und dann kam DER moment!
schnell wurde das gerüst abgebaut, die restlichen arbeitsmaterialien verstaut und zum ersten mal konnte ich den raum in seiner ganzen pracht geniessen... was für ein tolles gefühl nach all der arbeit

tadaaaaaa:



hier noch das vorher brrrr


und nun noch die ansicht von unten


und auch hier soll das vorher nicht fehlen (aiaiaiai)


sieht schon krass anders aus...

ja und jetzt waren nur noch ein paar details an der reihe, doch erst mal musste der erfolg genossen und gefeiert werden... erstens schön einfeuern und ein gläschen wein zum erfolgreichen abschluss... ohh jaaa


ich möchte es nicht missen, mich bei verschiedenen leuten zu bedanken, denn ohne euch wäre es nicht möglich gewesen!!!

es grosses merci an:

oli und flo: meine zwei hammer-maler
chänti: für die beratung
ma und pa: für alles was ihr nebenbei immer macht
joana: für deine besuche und den food
dävu: für den support im haus

DIR SIT DI BESTÄ


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen