das haus ¦ bock auf holzfussboden im eingangsbereich


es war an der zeit den eingangsbereich anzugehen:
unser ziel war, dass licht der eingangsfenster zu verwenden. diesem platz zu verschaffen, sich im raum zu entfalten... also war klar, dass alles gestrichen werden muss!

aber der eingangsbereich trumpfte noch mit einer weiteren perle: der teppich des grauens... brrrr ich geb's zu, es gruselte mich regelrecht!
seine zeit war gekommen...

schon lange bemerkte ich, dass der teppich sich leicht und in einem stück ablöste.
und da kam mir die idee... warum nicht einen dielenboden! die vorlage für den zuschnitt hätte ich ja somit schon!
auch an material sollte es nicht fehlen! wir haben im oberen stockwerk schon ein paar holzwände rausgehauen und dadurch haben wir nun holzleisten in hülle und fülle... also warum nicht weiterverwenden und mama erde ein lächeln ins gesicht zaubern...

gut, als erstes kochte ich mir ein bisschen powerfood in form von einer leckeren kürbis-ingwer suppe... geht auch ganz fix und während die suppe vor sich hin blubberte, checkte ich kurz die holzreste und legte alles zurecht...


nach dem essen wurde der teppich auf die holzplatten gelegt und mit einem marker nachgezeichnet...



der nächste schritt ist sehr wichtig, vermerkt ja die abfolge auf den holzbrettern! so ist danach das zusammensetzen doch etwas einfacher...

also schön durch nummerieren... am besten mit einem bleistift, denn dieses isch schnell zu entfernen...


die bretter wurden vor dem zuschnitt mit klebeband umhüllt, schützt das holz vor dem ausfransen.
so jetzt aber ran an die stichsäge!!!! juhuuu


nach dem zuschnitt kurz die enden abschleifen und schon konnte es ans verlegen gehen...


zum schluss wurde alles gestrichen... und nicht nur ich strahlte!

 

also hier nochmals das vorher:



und nun zum nachher <3
(ps die treppe, die ihr noch in braun erkennen könnt, wird auch noch weiss. jedoch brauche ich hier noch ne spezielle leiter um diese zu streichen... bin halt ein kleiner stöpsel und mag nicht rauf...)





der boden macht sich echt gut und auch wenn jetzt einige meinen, pfff normale holzdielen verwenden geht doch nicht! viel zu weiches holz usw. muss ich euch eines besseren belehren, es geht ausgezeichnet. ich wollte keinen "perfekten" abgeschlossenen boden, der kratzfest ist und wie aus einem guss aussieht.
nöö der sollte dellen, kratzer und kleine ritze haben... und das wichtigste: er sollte knirschen bei jedem schritt...
ich mags einfach, wenns nicht zu perfekt ist...
angestichen hab ich ihn mit einem holzlack der matt ist. weiter war mir wichtig, dass ich den boden feucht aufnehmen kann und somit muss es ein wasseabweisender lack sein.



noch kurz was zu der neuen garderobenstange:
soooo viele shops und ideen hatte ich durchforstet... nichts gefiel mir :(
ich war echt verzweifelt... ich wollte doch nur was schlichtes... doch alles war klobig, extrem farbig oder einfach nur mächtig hässlich...
doch dann kam mir eine idee! die duschstange des oberen stockwerkes!! perfekt... kurz noch mit einer metallsäge auf die gewünschte länge zuegeschnitten und die duschstange konnte an der decke montiert werden...
et voilà...

ich bin mit dem endergebnis so was von happy, genau die schlichtheit die ich mir wünschte...














Kommentare