DIY ¦ gartenabfall in kranz verwandeln


hallo meine lieben

ich hatte ja schon einmal einen post über "gartenabfall" verfasst. damals verwendeten wir die stiele der goldrute und verwandelten diese in ein hübsches dekoelement, welches sich zum aufstellen eignet.

heute verwenden wir die abschnitte der reben! denn diese sind einfach zu schade zum entsorgen... 
denn die rebzweige sind extrem biegsam und eignen sich klasse, um einen kranz zu flechten!

leider habe ich heute keine bilder von der entstehung, denn die idee kam super sponti und ich probierte es einfach mal aus. da es so leicht von der hand ging, war ich plötzlich auch schon fertig...
aber was ich sagen kann, du brauchst nichts ausser die rebabschnitte, welche noch etwas saft in sich tragen. 
danach ein ast nach dem anderen in einander verweben, aufgrund der flexibilität ist es ein einfaches die äste in sich selber zu "verknoten"...


falls jemand etwas unsicher ist, kann er auch etwas draht zur fixierung verwenden, ist aber meines erachtens nur nötig, wenn die abschnitte schon etwas trocken sind und eine starke biegung nicht mehr möglich ist.

danach kann der kranz nach lust und laune dekoriert werden.



ja und so sieht der liebe kranz nun aus...






Kommentare

  1. Der Kranz ist hübsch geworden. Die Rebenabschnitte scheinen gut dafür geeignet zu sein.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe elke
      ja reben ist echt ein tolles material zum kränze flechten! geht ganz fix.
      alles liebe enidan

      Löschen

Kommentar veröffentlichen